Personalmarekting / Mitarbeitersuche

Mitarbeiter finden und binden: Personalmarketing nachhaltig und richtig gemacht

Personalmarketing aus der Praxis für die Praxis: Wenn latent Personal fehlt oder kontinuierlicher Personalbedarf besteht, kann griffiges Personalmarketing die Lösung sein. Ein Beispiel zeigt die Situation eines Unternehmens aus dem Mittelstand mit kontinierlichem Personalbedarf. Im Rahmen der Personalberatung wurde das Unternehmen begleitet. Nach der Analyse wurde das Konzept für wirksames Personalmarketing erstellt, Strategie, Ziele und Maßnahmen definiert, die Implemtierung sichergestellt und und die Umsetzung mit Ergebnissicherung begleitet. Werkzeuge und Instrumente mit Wirkung und Ergebnis. Zur Situation und Lösung:

Personalmarketing in der Praxis

Die Situation:

Das mittelständische Unternehmen (rd. 35 MIO € Umsatz mit 150 Mitarbeitern) mit kontinuierlichem Personalbedarf an Fachkräften, Facharbeitern und gewerblichen Mitarbeitern ist im Wachstum durch fehlendes Personal limitiert. Seit 3 Jahren ist der Personalstand nicht ausreichend und wird durch Mehrarbeit und grenzwertiger Belastung des Personals abgefangen. Durch die Zugehörigkeits- und Altersstruktur droht in der kommenden Zeit zunehmend Personalmangel, bisherige Maßnahmen des klassischen Stellenmarketings und das Nutzen von Stellenausschreibungen auf verschiedenen Portalen und Kanälen sind nicht ausreichend im aktuellen Bewerbermarkt. Quantität und Qualität der Bewerber sind nicht ausreichend, sogar stetig nachlassend. Dadurch ist mittel- bis langfristig die Marktposition in der Branche gefährdet. Alternativ stellt sich die Standortfrage des Unternehmens, was mit einem immensen wirtschaftlichen Aufwand gelöst werden könnte. Der Personalbedarf im Bereich der qualifizierten Fachkräfte und Führungskräfte wird durch den Headhunter mit dem Instrument Direct Search mit einem guten ROI gedeckt. Im Segment der gewerblichen Mitarbeiter (Facharbeiter in Herstellung und Produktion), sowie in der Sachbearbeitung (Verwaltung und Administration) soll ein dauerhaft wirkendes Konzept für Personalmarketing greifen. Ein Investment in eine externe Agentur für Personalmarketing ist aus Gründen der Kosten nicht gewünscht, als Zielsetzung ist die nachhaltige Lösung mit eigener Kompetenz definiert worden.

Das Vorgehen kompakt:

Im Rahmen der Personalberatung wurde innerhalb eines Monats ein Konzept für das Personalmarketing entwickelt, hier zunächst die wesentlichen Elemente:

  • Grundlegendes Verständnis über Sinn und Instrumente des Personalmarketings
  • Definition der Zielsetzung (Sichtbarkeit des Unternehmens als Arbeitgeber, Personalbindung und Personalbedarf kurz-, mittel- und langfristig in den unterschiedlichen Fachbereichen)
  • Qualifizierung der Fachbereichsleiter und der Personalabteilung bei der Definition (KPI) für vorausschauende Personalbedarfsermittlung und grundlegendes Umsetzungsverständnis
  • Analyse der Unternehmenskultur und ihre Wirkung nach innen und Außen
  • Analyse bisheriger Maßnahmen des Personalmarketings (eingesetzte Instrumente, Wirktiefen und Ergebnisse) und Ergebnisbewertung
  • Konzeption zur Steigerung der Effektivität und Effizienz (Empfehlungen zur Nachsteuerung und Neuinstallation funktionierender Instrumente)
  • Definition und Installation von Maßnahmen relevanter Hebel
  • Begleitung bei der Umsetzung
  • Evaluation der Ergebnisse und Sicherstellung konzeptioneller Umsetzung für die Zukunft

Die Umsetzung in der Praxis:

In den darauffolgenden Monaten (Reviews und Sicherstellung) wurde seitens der Personalberatung durch eine Expertin sichergestellt: in den ersten 3 Monaten 14-tägig, im darauffolgenden halben Jahr monatlich. Heute agiert das Unternehmen eigenständig mit der Kompetenz flexibler Anpassungen. Innerhalb des ersten Jahres konnte die Recruitment-Zeit zur Stellenbesetzung von Vakanzen (time to fill) um 50% reduziert werden. Mittlerweile sind darüber hinaus bereits Instrumente für Active-Sourcing installiert worden und es gibt eine Bewerberdatenbank für künftige Vakanzen im Unternehmen. Parallel wurde die Fluktuation und die Arbeitsunfähigkeitsquote spürbar reduziert.

Aspekte und Details des Personalmarketings

Bei diesem Kunden und in seiner Situation hatten folgende Aspekte Einfluss, wurden in Workshops und Arbeitsgruppen moderiert, begleitet und aufgearbeitet. Im Konzept für das Personalmarketing wurden die Ergebnisse und (wo notwendig) erforderliche Aktivitäten strukturiert und die Realiiserung vor Ort unterstützt:

  • Alleinstellungsmerkmale/Werteversprechen und Kultur - Employer Value Proposition
  • Mikroumfeld (Unternehmen) und Makroumfeld (Umwelt)
  • Anreizsysteme und Benefits
  • Interne Schnittstellen und Personalprozesse
  • Mitbewerber des Unternehmens
  • Benefits des Unternehmens, der Marke, der individuellen Stellenauslegungen
  • arbeitsrechtlich relevante Empfehlungen
  • Führungsverhalten und weitere Schnittstellenthemen
  • Maßnahmen zur Stärkung der Hierarchieebene der Teamleiter
  • Aspekte der Organisationskultur (Corporate Culture)
  • Onboarding von Auszubildenden und neuen Mitarbeitenden
  • Digitalisierung von HR-Prozessen
  • „Haltegespräche“
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen - Exit Management, Offboarding- Qualität und Boomerang Hiring
  • Mitarbeiter werben Mitarbeiter
  • Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Kommunikation mit Bewerber/innen
  • Einflussfaktoren der Arbeitsmarktveränderung und Dynamiken der Arbeitsmotivation
  • Internetauftritt – Karriereseite
  • Weitere Maßnahmen zur Personalfindung in der Region
  • Weitere Einbindung der IHK zur Sicherung des Standortes
  • Social Media und Social-Media-Recruiting, sowie Fragestellungen einer möglichen Guerilla-Strategie im Recruiting
Anmerkung:

Die vorgenannten Punkte haben nicht den Anspruch eines generell, immer und überall wirkenden Rezeptes erfolgreichen Personalmarketings: Sie wurden im Rahmen der Analyse für dieses Unternehmen als relevante Stellschrauben identifiziert. Dennoch können diese Faktoren für jedes Unternehmen gute Impulsgeber sein, das für alle Unternehmen mit Personalbedarf erforderliche Personalmarketing aufzusetzen, zu prüfen oder zu professionalisieren.

Das Unternehmen hat neben der Konzeption, der Begleitung und im Rahmen der Umsetzung eine dokumentiere Guideline erhalten. Die gesamte Dokumentation der umgesetzten Maßnahmen umfasst eine fundierte Protokollierung von rund 160 Seiten, die immer dann „zu Rate“ gezogen werden kann, wenn es mal wieder „schwierig“ wird mit dem Personalbedarf.

Die Expertin der Management- und Personalberatung BOLLMANN EXECUTIVES GmbH, die das Unternehmen begleitet hat, ist Susan Wild, Management- und Personalberaterin der BOLLMANN EXECUTIVES. Bei Fragen wenden Sie sich gerne direkt an sie, oder senden ein Signal via E-Mail, wir melden uns gerne, Diskretion ist selbstverständlich, ebenso ein kostenloses Erstgespräch bei Interesse.

Infolinks:


Alexander Bollmann
Gesellschafter & Geschäftsführer/ Management-Berater

Susan Wild
Managementberaterin / Executive-Partnerin

Dieser Blog-Beitrag wurde am 05. August 2022 veröffentlicht.