Personalberatung / unsere Qualitätsstandards als Beratungsgesellschaft

Unternehmensberatung & Personalberatung mit Qualität, unser Commitment

Ob Unternehmensberatung, Personalberatung, Headhunting oder Coaching; es gibt hierfür keine geschützte Berufsbezeichnung. Daher ist die Auslegung der Tätigkeit als Berater, Headhunter und Personalberater oder Coach eine höchst individuelle. Und es gibt durchaus sichtbare Qualitätsmerkmale. Neben dem Selbstverständnis vertraglich definierter Garantien, klar und eindeutig vereinbarten Leistungen und Ergebnissen, Zertifizierungen in den Dienstleistungssegmenten usw. spielt das Qualitätsmanagement eine wesentliche Rolle. Oft ist das jedoch weder vorhanden noch einsehbar. Wir machen transparent...

Qualitätsstandard der BOLLMANN EXECUTIVES GMBH (gemäß der Richtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für eingetragene und gelistete Beratungsunternehmen und in Anlehnung an die ISO9001) für unsere Beratungsleistungen aus dem Bereich der Personalberatung, der Managementberatung (Unternehmensbegleitung) und Beratungen für vertriebliche Performance.

Inhalte unserer Qualitätsrichtlinien:

  • Definition der Beratungsarten
  • Leitbild
  • Qualitätsverständnis
  • Unsere Haltung und Integrität
  • Nutzen für Kunden und Mandanten
  • Unabhängigkeit unternehmerischer Beratung
  • Kosten, Dauer, Umfang und Ergebnisse
  • Qualitätssicherung (Teil I) und -Kontrolle
  • Kommunikation, Ablauf, Prozesse
  • Nachbetreuung und Ergebnissicherung (Qualitätssicherung II)

Definition der Beratungsarten:

Unsere Beratungsleistungen befinden sich im Bereich der Fachkräftegewinnung und -Sicherung und zu Unternehmensorganisation und Unternehmensführung.

Im Detail geht es bei der Personalberatung um Prüfung und Entwicklung geeigneter Recruiting- und Sicherungsmaßnahmen für Fach- und Führungskräfte; von der Beratung im Recruitment- Prozess, über Strategien zur Mitarbeitergewinnung bis zum Direct Search (Headhunting) von Fachkräften.

Im Segment der Unternehmensberatung/Managementberatung liegt der Fokus bei Fragestellungen in organisatorischer, prozeduraler Effektivität und Effizienz der Unternehmensleitung/Unternehmensführung (Aufbau- und Ablauforganisation), sowie bei der Entwicklung und Umsetzung mit Führungsinstrumenten und bei Ausbildung/Entwicklung von Führungskräften bis zum Leadership- Development.

Dem untergeordnet finden sich u.a.: Innerbetriebliche Unternehmenskonzeption, Geschäftserweiterung und Fragestellung der Vertriebswege, Initiierung Nachfolge, Aspekte professionellen Personalmanagements, Professionalisierung der Personalführung, Strukturierte Personalentwicklung, Recruiting- Prozesse, Nachwuchsförderung und -Weiterbildung, Mitarbeiterführung

Unser Leitbild:

Wir verstehen uns als Unternehmensbegleiter um Ergebnisse zu verbessern, Effizienz zu steigern und zu helfen, die richtigen Menschen dafür zu fördern und zu finden. Wir arbeiten tiefgründig, professionell, nachhaltig, vereinbaren klare Ziele, agieren offen, ehrlich und transparent und garantieren die Erreichung. Wir bekennen uns zu den Merkmalen einer guten Beratungsleistung des BDU. Wir versehen unsere Dienstleistungen mit Garantien.

Unser Qualitätsverständnis:

Jeder Berater handelt mit der erforderlichen beruflichen Sorgfalt und nach bestem Wissen. Wir übernehmen nur Aufgaben, für die wir die notwendigen Fähigkeiten, Kenntnisse und zeitlichen Ressourcen verfügen. Dies schließt diese erforderlichen Kompetenzen des ICMCI Competency Framework ein: Soziale Kompetenz (persönliche und soziale Interaktion und persönliche Eigenschaften), Fachkompetenz (Fachwissen, analytische Kompetenz, Beratungsfähigkeit und Handlungskompetenz), Wirtschaftliche Kompetenz (Klienten-pezifische Kenntnisse und Kenntnisse der Branche). Wir bilden uns kontinuierlich fachlich fort, um die erforderlichen Kompetenzen zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Unsere Haltung und Integrität:

Unsere Haltung bestimmt unser Handeln, auch in schwierigen Situationen: Wir richten unser Denken und Handeln an dem Nutzen unserer Klienten aus. Unsere Tätigkeit ist lösungsorientiert und geprägt von Respekt vor eigenen und fremden professionellen sowie persönlichen Grenzen. Wir übernehmen Verantwortung und pflegen Transparenz. Wir handeln ehrenhaft, gesetzestreu und halten uns an diese Qualitätsstandards. Wir übernehmen und Unternehmen keine Handlungen, die uns oder den Berufsstand in Misskredit bringen könnten. Die Integrität unseres Handelns beschreibt unseren Anspruch an unser Wirken als Berater: Wir verfügen über ein stabiles Wertesystem und eine unbestechliche, selbstreflexive Grundhaltung. Wir orientieren uns konsequent an hohen ethischen Standards. Wir erkennen die Tragweite und Grenzen unseres Einflusses an und üben diesen verantwortlich aus. Wir handeln im Einklang mit unseren Werten. Unsere Worte und Taten stimmen überein.

Die vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Auftraggebern definiert das über die formale Erfüllung eines Beratungsauftrages hinausgehende professionelle Verhältnis zwischen unseren Beratern und unseren Klienten: Wir verhalten uns loyal und aufrichtig gegenüber unseren Geschäftspartnern. Die Beziehung ist geprägt von gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung. Wir achten die im Unternehmen unserer Kunden geltende Kultur und geltenden Regeln. Wir haben den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg unseres Klienten zum Ziel. Wir weisen frühzeitig auf die Relevanz oder Notwendigkeit von Veränderungen für unsere Klienten hin. Wir zeigen dazu auch Spannungsfelder auf, beispielsweise im Bereich Ökonomie und Ethik, oder im Widerstreit zwischen kurzfristigen Chancen und langfristigen Unternehmensinteressen.

Nutzen für Kunden, Mandanten und Klienten:

Der Klienten-Nutzen ist objektiv messbar, mit klaren Zielen vereinbart und stellt auch subjektiv stets einen Mehrwert aus der Beratungsleistung dar: Wir übernehmen nur Projekte, bei denen die klare Aussicht auf einen Beratungserfolg besteht und bei denen ein erkennbarer Mehrwert für den Klienten geschaffen wird. Wir zeigen unseren Klienten einen absehbar zu erreichenden Mehrwert realistisch auf. Wir schlagen offenkundige Alternativlösungen vor, wenn dadurch ein erheblich höherer Mehrwert erzielt oder das gewünschte Ergebnis erheblich effektiver oder effizienter erreicht werden kann. Wir wirken aktiv darauf hin, unsere Klienten in jeder Situation handlungsfähig zu machen.

Unabhängigkeit unternehmerischer Beratung:

Mit der Unabhängigkeit bezeichnen wir die Freiheit unseres Handelns von Beziehungen zu Dritten, die unseren Handlungs- und Entscheidungsspielraum im Consulting und Beratungsmandat beeinträchtigen: Wir üben unsere Tätigkeit eigenverantwortlich und gewissenhaft aus. Wir erbringen die vereinbarte Beratungsleistung unvoreingenommen und bewahren die Objektivität im Verhältnis zu allen Interessenträgern. Wir erbringen keine Gefälligkeitsgutachten. Wir nehmen von Dritten für diese oder andere keine finanziellen oder materiellen Zuwendungen – etwa Provisionen – an, die unsere professionelle Auftragsdurchführung gefährden oder dem Auftraggeber nicht bekannt sind. Wir werden nicht tätig, wenn wir einen oder mehrere andere Auftraggeber – ohne deren Kenntnis – in derselben Sache im widerstreitenden Interesse beraten würden.

Kosten, Dauer, Umfang und Ergebnisse:

Die finanziellen Aufwendungen, die für den Klienten aus dem Consulting-Mandat erwachsen, inkl. der anfallenden finanziellen Investitionen für einen Beratungsauftrag: Unsere Honorarberechnungen stehen im angemessenen Verhältnis zur Leistung, bzw. zum vereinbarten Ergebnis. Ein vereinbartes Budget wird nicht unabgestimmt oder aus sonstigen Gründen überschritten. Bei Auftragserteilung sowie bei Änderungen im Projekt weisen wir – soweit nötig und möglich – auf konkret absehbare oder sicher zu erwartende Folgen für das Budget hin. Dies umfasst nicht nur die Vergütung (Beratungshonorar und Nebenkosten) sondern auch – soweit möglich und angemessen – die Beistell-Leistungen des Klienten, beispielsweise für den Einsatz eigener Mitarbeiter in dem betreffenden Projekt. Bei der Ausgestaltung und Durchführung eines Projekts streben wir stets ein für den Klienten ausgewogenes Kosten-Nutzen Verhältnis an.

Die Dauer oder Zeitspanne, innerhalb derer die vereinbarte Leistung in Form einer transparenten und nachvollziehbaren Planung erbracht wird: Wir definieren stets die konkrete, oder wenn nicht absehbar, die geschätzte Dauer unserer Beratung und streben an, den mit dem Klienten vereinbarten Zeitrahmen einzuhalten. Bei Änderungen oder Abweichungen im Projekt weisen wir umgehend auf mögliche Auswirkungen auf den Zeitrahmen hin, selbst wenn der Klient diese zu vertreten hat. Wir wirken gemeinsam mit dem Klienten darauf hin, dass alle Angelegenheiten zeitgerecht und effizient bearbeitet werden.

Das Ergebnis unserer Beratungsleistung umfasst stets den im Vertrag mit dem Klienten festgelegten und durch uns zu erbringenden Leistungsumfang: Wir erfüllen den vereinbarten Leistungsumfang und halten die zugesagte hohe Beratungsqualität verbindlich ein. Bei Änderungen oder Abweichungen im Projekt weisen wir – soweit absehbar und nötig – auf mögliche Auswirkungen auf das Ergebnis sowie eine ggf. erforderlich werdende Anpassung des Leistungsumfangs hin. Die Projektplanung beinhaltet die laufende Bewertung des Projekterfolgs – unter Einbezug messbarer Kriterien und des Gesamtzieles. Wir bieten die Transparenz durch ein stets angemessenes Monitoring und Reporting. Zum Abschluss eines jeden Projektes wird eine Rückmeldung zur objektiven und subjektiven Ergebniszufriedenheit eingeholt.

Qualitätssicherung (Teil I) und Qualitätskontrolle (Kompetenz und Qualifikation):

Die Basis unserer Kompetenz und die Qualifikation unserer Beratung resultieren aus...

  • der praktischen Tätigkeitserfahrung (> 2 Jahrzehnte) unserer Berater im Praxisumfeld unserer Beratungsleistungen und auf Handlungsebene unserer Kunden.
  • einer intensiven, professionellen Einarbeitung und Ausbildung der Beraterkompetenz im jeweiligen Beratungsfeld (6-8 Wochen) und einer Praixisbegleitung der ersten 2 Tätigkeitsjahre in der Beratung durch einen erfahrenen Senior (Executive-) Berater
  • tätigkeitsbezogener Ausbildungen und Zertifizierungen im Bereich Beratung / Coaching / Personal, z.B. als IHK-zertifizierter Business Coach, ausgebildeter Personalfachmann/Frau, systemischer Ausbildungen durch die DGFP, oder/und auch durch Akteditierungen bei entsprechenden Diagnostik-System wie LUXX- Profiles oder Insights MDI, o.ä.
  • Kontinuierlicher interner und externer Weiterbildungen

Unsere Kompetenz bringen wir mit dem Bedarf unserer Kunden und Klienten stets in einer vertraglichen Übereinkunft zusammen, in der Ziel, Dauer, Vorgehen und Kosten miteinander vereinbart werden, bis hin zum prozeduralen Ablauf des Mandates. Jeder Vertrag wird individuell gestaltet und mit den vorgenannten Punkten (Ziel, Dauer, Vorgehen, Kosten, Ergebnis inhaltlich fixiert. Zum Abschluss eines jeden Mandates wird in einer gemeinsamen Bewertung des Ergebnisses vorgenommen.

Kommunikation, Ablauf, Prozesse:

Auftragsklärung/Auftragsbesprechung vor Projektbeginn:

Jedes Angebot wird mit einem Angebotsgespräch ergänzt (Einigkeit zum gemeinsamen Auftragsverständnis, Klärung von Fragestellungen). Über die gesetzlichen Widerrufsrechte hinaus hat jeder Kunde auch ein Rücktrittsrecht innerhalb eines jeden Projektes, sollte er entweder nicht zufrieden sein, oder sich äußere Umstände mit zwingendem Beendigungsgrund ergeben, darüber wird der Kunden einzelvertraglich, sowie auch formell in unseren AGB aktiv hingewiesen.

Im Beratungsverlauf:

Grundsätzlich wird jeder Beratungsablauf (prozedural und strukturell) bereits bei der Definition des Beratungsauftrages mit dem Klienten/Auftraggeber besprochen, vereinbart und auch vertraglich definiert. Er folgt einer zuvor mit dem Kunden auf den jeweiligen Beratungsauftrag individuell abgestimmten Agenda und stets vorgegebener Struktur und wird in jedem Beratungsmandat zielgerichtet und entsprechend der Kundenbedürfnisse angepasst.

Grundlegende Folge: Bedarf => Ziel und Inhalte => individueller Umsetzungsprozess => Status- und Ergebnis- Reports => Abschlussbericht und -Dokumentation =>Ergebnisabgleich mit dem Ziel => Review und Feedback.

Anhand einer Ablauf- Checkliste werden alle prozeduralen Abläufe sichergestellt.

Nachbetreuung und Pflege (Qualitätssicherung II)

Die Nachbetreuung und Kundenpflege ist in einen strukturierten Service- Plan integriert und setzt nach Abschluss eines ersten Mandats einem neuen Kunden auf:

  • Gemeinsames Review (Rückmeldung, Feedback und Bewertung zwischen Kunden und Berater) zum umgesetzten Projekt/Mandat (Details: siehe Rückmeldung „Qualität unter dem Punkt „Qualitätskontrolle“)
  • 4 Wochen danach: Pro- aktive Ansprache des Kunden zur Sicherstellung des Umsetzungserfolges des Projektes und
  • Mindestens ½- jährlicher Kontakt (falls kundenseitig keine Kommunikation initiiert wird) zur Kundenpflege, Update- Calls, etc.
  • Situativer Kontakt (je nach Bindungstiefe) zu unterschiedlichen unternehmensbedingten Anlässen

Die Reaktive Kundenpflege und Kundenbetreuung (Erreichbarkeit und Datensicherheit) ist

  • durch die elektronische und telefonische Erreichbarkeit (via Web, E-Mail, Telefon) gegeben und
  • Durch einen externen Dienstleister ( 7x24 und durch einen EUDSGVO-zertifizierten Vertragspartner/Sekretariatsdienst) für den Fall sichergestellt, dass die persönliche Erreichbarkeit des Beraters (z.B. durch andere Beratungs- Engagements) situativ nicht gegeben sein sollte.
  • Innerhalb von max. 24h wird auf jede Kommunikation reagiert

Qualitätssicherung II und – Kontrolle (intern & extern);

Die grundsätzliche Berater- und Beratungsqualifikation wird durch die Geschäftsleitung sichergestellt, basiert auf ausgebildete und praktische Erfahrung der Berater (wie vorgenannt zu unserem Leitbild/unsere Qualitäten und Kompetenzen) und unterliegt der kontinuierlichen Weiterentwicklung:

  • …akademische (Studium oder vergleichbar) Ausbildung und praktischen Tätigkeitserfahrung (> 2 Jahrzehnte) unserer Berater im Praxisumfeld unserer Beratungsleistungen und auf Handlungsebene unserer Kunden
  • …einer intensiven, professionellen Einarbeitung und Ausbildung der Beraterkompetenz im jeweiligen Beratungsfeld (6-8 Wochen) und einer Praxis- Begleitung der ersten 2 Tätigkeitsjahre in der Beratung durch einen erfahrenen Senior (Executive-) Berater
  • Tätigkeitsbezogener Ausbildungen und Zertifizierungen im Bereich Beratung / Coaching / Personal, z.B. als IHK-zertifizierter Business Coach, ausgebildeter Personalfachmann/Frau, systemischer Ausbildungen durch die DGFP, oder/und auch durch Akkreditierungen bei entsprechenden Diagnostik-System wie LUXX- Profiles oder Insights MDI, o.ä.
  • Kontinuierlicher interner und externer Weiterbildungen (je Berater min. 5 Tage p.a.)

Qualitäts- und Erfolgskontrolle im Projektverlauf und zum Projektabschluss:

Neben der Qualitätskontrolle mit dem Kunden im Projektverlauf (siehe Projektablauf und Projektprozess) durch kontinuierliches Reporting erfolgt

  • eine Abschlussbewertung des erreichten Projektes zur Qualitätsbewertung* mit dem Kunden/Auftraggeber anhand der objektiven Zielsetzung des Projektes und im Projektverlauf, wie auch des subjektiven Qualitätsempfinden.
  • Zu der Qualitätsbewertung durch Kunde und Berater wird jedes Projekt auch zwischen Geschäftsleitung und Berater intern reflektiert. Neben der darin einfließenden Kundenbewertung werden auch das Einhalten und die Qualität des Beratungsprozesses, die praktische Umsetzung und die Ergebnisse des Reportings einbezogen.
  • Darüber hinaus finden in den kontinuierlichen Meetings aller Berater (4-8-wöchig) sogenannte „Project-Views“ statt. Hier schildert jeder Berater jedes Projekt, den jeweiligen Status und erhält individuelle Rückmeldungen durch Berater- Kollegen. Somit sind auch vertrauliche, fachliche kompetente und qualifizierte Rückmeldungen in jedem Projekt durch einen „dritten Blick“ sichergestellt.

Neben der vorgenannten strukturellen und prozeduralen Qualitätssicherung gibt es eine kontinuierliche Weiterentwicklung der fachlichen und Inhaltlichen Beratungs- und Ergebnisqualität und zu neuen Methoden und Vorgehensweisen durch die aktive Teilhabe branchen- und/oder tätigkeitsorientierter Mitgliedschaften, Netzwerke und Engagements , z.B. in folgenden Bereichen/Gruppierungen und Organisationen:

  • IHK (vorrangig IHK Koblenz und Rhein Sieg)
  • DGFP (Deutsche Gesellschaft für Personalführung)
  • BDU (Bund Deutsches Unternehmensberater)
  • BVMW (Bundesverband Mittelständischer Wirtschaft)

Die technologische Qualitätssicherung findet durch eine entsprechende Infrastruktur gestützt statt: Technische Sicherung/Archivierung:

  • Sämtliche Aufträge und Mandate, sowie dazugehörige Aktivitäten Dokumente werden professionell gesichert und sind EUDSGVO- konform nach folgendem Prinzip sichergestellt:
  • In einem branchen-spezialiserten CRM- System: Meffert CRM
  • Auf einem deutschen Server gehostet: LANSOL
  • Ein EUDSGVO- konformer systemintegrierter Prozess ist über den zertifizierten Schutz von datenschutzfreigabe.de implementiert.

Sämtliche Daten sind über Auftragsdatenverarbeitungs- Vereinbarungen geschützt und professionell abgesichert hinterlegt. Durch die systematische Prozessabbildung ist bei Bedarf auch eine schnelle Prozessanpassung sichergestellt.

Zielgerichtete Referenzen aus dem Markt, dem Mittelsand und Organisationen bestätigen unseren Anspruch.

Exzellenz im deutschen Mittelstand




Alexander Bollmann
Gesellschafter & Geschäftsführer/ Management-Berater

Dieser Blog-Beitrag wurde am 01. September 2018 veröffentlicht.