Führung und emotionale Intelligenz

Führung mit emotionaler Intelligenz

Die Anforderungen an Führungskräfte haben sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Es geht schon lange nicht mehr nur um fachliche Kompetenz und Ergebnisse, sondern auch um emotionale Intelligenz und die Fähigkeit, ein Team zu inspirieren. Doch wie lässt sich die Balance zwischen Empathie und Effizienz finden? Schauen wir auf verschiedene Aspekte: Wie erklärt sich die Bedeutung emotionaler Intelligenz, wie kann eine klare Kommunikation die Effizienz steigern und welchen Aspekt gilt es im Recruiting bei der Auswahl geeigneter Führungskräfte zu berücksichtigen.

Die Bedeutung emotionaler Intelligenz

Emotionale Intelligenz ist in der modernen Arbeitswelt unverzichtbar. Sie befähigt Führungskräfte, die Bedürfnisse ihrer Teammitglieder zu verstehen und darauf einzugehen. Diese Fähigkeit führt nicht nur zu zufriedeneren Mitarbeitern, sondern steigert auch die Produktivität. Emotionen zu erkennen und richtig zu interpretieren ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, der professionelle Umgang und die richtige Interaktion diesbezüglich sind die Hebelmomente in der Führung. Zudem hilft emotionale Intelligenz bei der Selbstregulation, was den Umgang mit Stress erleichtert. Ein weiterer Nutzen ist die effektive Lösung von Konflikten innerhalb des Teams.

Effizienz durch klare Kommunikation

Effizienz beginnt mit klarer Kommunikation. Missverständnisse werden vermieden, und Zeit sowie Ressourcen werden gespart. Gute Führungskräfte wissen, wie wichtig präzise und deutliche Kommunikation ist – sowohl verbal als auch schriftlich. Auch das Timing spielt eine entscheidende Rolle: Die richtige Information zur richtigen Zeit kann den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Darüber hinaus tragen Körpersprache und Tonfall zur Effektivität der Kommunikation bei. Moderne Kommunikationstools und -kanäle sind ebenfalls wesentliche Faktoren für effiziente Arbeitsprozesse. Die Verdichtungsmethode beim Überbringen schwieriger Botschaften und das Bewusstsein um die vier Seiten einer jeden Kommunikation (Friedemann Schulz von Thun) sind Basics, die jede Führungskraft beherrschen sollte.

Work-Life-Balance UND Engagement als Führungsaufgabe

Ein oft übersehener Aspekt moderner Führung ist die Bedeutung, die Gewichtung und das Handhaben einer angemessenen Work-Life-Balance. Führungskräfte sind dafür verantwortlich, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das sowohl produktiv als auch menschlich ist. Der Druck, ständig erreichbar und effizient zu sein, kann die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Mitarbeitenden beeinträchtigen, was sich direkt auf die Teamleistung auswirkt. Eine kluge Führungskraft erkennt, dass eine ausgeglichene Work-Life-Balance nicht nur im Interesse des Einzelnen, sondern des gesamten Unternehmens liegt. Je mehr das Management und die Führung im Zusammenhang mit der Aufgabe als belastend empfunden wird, desto deutlicher wird der Bedarf an Ausgleich sein. Wie „belastend“ mein Job auf mich wirkt, steht in direkter Abhängigkeit zu der Fähigkeit der jeweiligen Führungskraft, kompetent und angemessen mit Kommunikation, Motivation, Anspruch und Ansprache umzugehen: Kurz emotional intelligent mit mir zu interagieren. Teams, deren Work-Life-Balance (angemessen) gemanagt und respektiert wird, sind engagierter, weniger gestresst und letztlich produktiver. Flexible Arbeitszeiten oder Home-Office-Möglichkeiten können dann ergänzend dazu beitragen. Angesichts steigender Burn-out- und Stressraten wird die Fähigkeit, eine ausgewogene Work-Life-Balance bewusst zu steuern, immer wichtiger. Unternehmen sollten dieses Kriterium bei der Auswahl empathischer und effizienter Führungskräfte nicht unterschätzen.

Im Recruiting und bei der Auswahl von Führungskräften: Gewicht der emotionalen Kompetenz bei Führungskräften

Beim Aufbau erfolgreicher Teams ist die emotionale Kompetenz von Führungskräften von zentraler Bedeutung. Es gilt Führungskräfte zu finden, die sowohl fachlich als auch emotional gut ins Team, zur Situation des Unternehmens und den langfristigen Anspruch der Bereichsentwicklung passen. Nicht nur durch den Einsatz moderner Technologien, Datenanalysen optimierter Recruiting-Prozesse und -strategien wird der Auswahlprozess optimiert, auch der Einsatz von Diagnostik-Methoden und -instrumenten schafft Transparenz zur Ausprägung der emotionalen Intelligenz relevanter Kandidatinnen und Kandidaten für eine Führungs- oder Managementaufgabe. Darüber hinaus können externe Experten einer seriös agierenden Personalberatung bereits im Recruiting von Führungskräften sicherstellen, dass die  Führungskräfte die notwendigen Soft Skills für effektive Teamarbeit und Empathie, gerade auf eine individuelle Aufgabenstellung, mitbringen. Besonders in Zeiten schnellen Wandels und digitaler Transformation ist dies von unschätzbarem Wert, zumal die Team-Performance auch abhängig von der emotionalen Intelligenz der Führung ist. Durch exzellent ausgewählte Führungskräfte kann zudem die Fluktuationsrate von Leistungsträgern gesenkt und die Bindung an das Unternehmen deutlich gesteigert werden. Auch ein Coaching, insbesondere für langgediente Führungskräfte kann neben der eigenen Motivation helfen, die Ausprägung der Begeisterung und Identifikation der Mitarbeitenden deutlich und professionell zu steigern.

Fazit und Möglichkeiten externer Unterstützung

In der modernen Arbeitswelt ist eine effektive Führung die Kunst, Empathie und Effizienz in Einklang zu bringen. Mit den richtigen Strategien und Werkzeugen, gerade mit kompetenter Beratung aus externer, „neutraler“ Unterstützung können Unternehmen Führungskräfte finden und fördern, die beides meistern. Investitionen in die Entwicklung von Soft Skills und effizienten Arbeitsmethoden sind unerlässlich. So entsteht ein Team, das nicht nur produktiv, sondern auch zufrieden und engagiert ist.

Aus gutem Grund agieren bei der Management- und Personalberatung BOLLMANN EXECUTIVES® ausschließlich erfahrene Expertinnen und Experten mit einer eigenen, soliden Führungs- und Managementerfahrung in ihrer eigenen Tätigkeitshistorie: Tools, Methoden und den Umgang mit Diagnostiken und professionelles Business-Coaching kann man zwar erlernen, was es jedoch auch braucht, ist die eigene Erfahrung im Umgang mit emphatischer und klarer Führung, die zielgerichtet und angemessen funktioniert: Für eine gute Balance zwischen Empathie und Effizienz, die Ihr Unternehmen zum Erfolg führt: Mit dem richtigen Gespür für die richtigen Menschen an den richtigen Stellen.

Links und Hinweise:

Alexander Bollmann
Management- & Personalberater / Gesellschafter & Geschäftsführer

Dieser Blog-Beitrag wurde am 17. Juni 2024 veröffentlicht.