Personalberatung Fulda

Standort ,,Mitte Deutschland“ in…

Die „Schlüssellochspione“ unseres vorhergehenden Newsletters hatten es hier schon ein wenig schwieriger

... doch nicht wenige haben auch diesen Standort bereits erraten; … die BOLLMANN EXECUTIVES GmbH® ist ab sofort auch in Fulda präsent!

Nicht nur im Herzen unserer Kunden/ Mandanten, sondern auch im geografischen Zentrum Deutschlands, in Fulda, sind wir nun ebenfalls angekommen und Vorort vertreten. Unser neuer Standort liegt in der Mitte Deutschlands. Fulda bildet mit seiner Innenstadt das Touristikzentrum der Region Oberhessen. Der namensgleiche Fluss und die Architektur im Barockstil prägen die Stadt.

Die wirtschaftliche Dynamik der Region bringen nicht nur in der Region ansässigen die 4 größten Unternehmen Hessens ins Rollen, auch der innovative Branchenmix trägt wirtschaftlich dazu bei. Auch bekannte Unternehmen der IT-Branche, des Baugewerbes und Personaldienstleistungen sind vertreten, die für eine hohe Beschäftigungsquote ausschlaggebend sind.

Die Bollmann Executives GmbH hat mit ihrem nächsten Standort in Fulda einen weiteren, den bisher dritten, so genannten ,,Perfect Fit“ für die Region mit entsprechenden Dienstleistungsangebot aus Personalberatung, Coaching und vertrieblicher Organisationsentwicklung , wer diesen Standort vertreten wird erfahren Sie in Kürze...

Der Arbeitsmarkt im Detail: (Quelle = Angaben der AfA)
Auch im Raum Fulda, in Nordhessen und Hessen selbst zeichnet sich der bundeweit positive Trend in der Beschäftigungsquote mit einem deutlich zweistelligen Anstieg wider. Mit einer Arbeitslosenquote in Fulda und der Region von unter 3% (Aug.2018) ist ein Rekordstand an Beschäftigungsverhältnissen erreicht. Die Wertschöpfung erreicht nicht nur die Arbeitnehmer und ist ein Indikator eines hohen wirtschaftlichen Potenzials, nahezu sämtliche Lebensbereiche der Bevölkerung partizipieren davon. Der Trend ist nahhaltig, die Prognosen der Wirtschaft weiterhin positiv und damit sind die Perspektiven auch langfristig gute; für Unternehmen und Mitarbeiter.

Dringender Personalbedarf
Nahezu 60tsd. offene Stellen in Hessen gilt es zu besetzen. Ein hoher Spezialisierungsgrad, den die Unternehmen als wettbewerblichen Vorteil nutzen, stellt in gleichem Maße die Anforderung an Besetzung offener Positionen. „Fachliche Kompetenz“ reicht bei weitem nicht; einerseits wetteifern die Unternehmen um die jeweils „Besten“, anderseits haben eben diese auch einen anderen Anspruch als sich Ihr Engagement durch Honorar vergüten zu lassen. Der „War of Talents“ hat sich schon lange, wenn nicht gar erst recht, um den Wettbewerb um die besten Professionals erweitert. Und das nicht nur in Führungspositionen, längst ringen die Unternehmen um „ganz normale Fachangestellte“ und erkennen eine Top-Besetzung als Wettbewerbsvorteil. Wer sich dabei auf „Stellenausschreibungen“ verlässt läuft dem Wettbewerb bereits hinterher.

Alexander Bollmann
Gesellschafter & Geschäftsführer/ Management-Berater

Dieser Blog-Beitrag wurde am 07. September 2018 veröffentlicht.